Reisen

Ägypten- Hurghada


Ägypten

ist die Geburtsstätte einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Bis heute pflegt das moderne Ägypten die Erinnerungen an den Ruhm der Pharaonen, die grandiose Monumente im gesamten Land hinterließen. Aber auch die Herrscher nach ihnen, die Griechen, Römer, Araber und Türken hinterließen in Ägypten ihre bis heute sichtbaren Spuren.

Das moderne Kairo, die größte Stadt in Ägypten, ist eine überbordende Kollision zwischen Afrika, arabischer Welt und kolonialer Vergangenheit. Der Fokus Ägyptens liegt auf dem Nil, ohne ihn könnte das Land nicht existieren. Zu beiden Seiten des Nils breitet sich die Sahara aus, im Osten erst durch das Rote Meer mit einmaligen Tauchparadiesen begrenzt.

In Ägypten kann man auf einer Rundreise zahlreiche architektonische und natürliche Höhepunkte miteinander kombinieren - ein faszinierendes Ziel für Reisen und Urlaub im Nordosten Afrikas. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rose Von Sithis (Samstag, 14 August 2010 16:19)

    Hallo Thomas!

    Sehr schöne Homepage hast du da.
    Komisch, gerade vor kurzem habe ich mit meinem Mann geredet, dass ich mir unser nächsten Urlaub in Ägypten sehr gut vorstellen konnte.. Ein Zufall?..es gibt keine Zufälle, denke ich!
    Ich habe mir immer gedacht, die Püramiden gehören zu 7 Weltwunder und die sollte man einmal im Leben einfach sehen!

    LG aus Wien von Klaudia

  • #2

    Thomas Trächslin (Montag, 16 August 2010 17:58)

    Wow, ein tolles Land. Das ist wirklich eine Reise wert. Auch die vergangene Kultur ist gewaltig.
    Danke für diese Homepage, sehr schön.
    Gruss
    Tom

  • #3

    Juicer Reviews (Mittwoch, 24 April 2013 02:11)

    This article was in fact just what I had been searching for!

Die Niagarafälle sind Wasserfälle an der Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Das Wort Niagara heißt in der indianischen Sprache der Ureinwohner „donnerndes Wasser“.

Niagara Falls ist zudem der Name der beiden Schwesterstädte Niagara Falls, New York und Niagara Falls, Ontario, in deren Zentrum sich die Fälle befinden.

Der den Eriesee mit dem Ontariosee verbindende Niagara River, der zugleich die östliche Begrenzung der Niagara-Halbinsel bildet, stürzt 58 Meter in die Tiefe. Dabei werden die Fälle durch die oben gelegene Insel Goat Island (Ziegeninsel) in zwei Teile gespalten. Der US-amerikanische Teil hat eine Kantenlänge von 363 m, der kanadische eine von 792 m. Das Wasser des US-amerikanischen Teils fällt nach 21 m auf eine Schutthalde, die bei einem Felssturz 1954 entstand. Der kanadische Teil (Horseshoe, deutsch Hufeisen) hat eine freie Fallhöhe von 52 m. Der Wasserdurchfluss beträgt, je nach Jahreszeit, zwischen 2.832 und 5.720 m³/s, durchschnittlich 4.200 m³/s (ungefähr das Doppelte des Rhein-Abflusses), wobei zu sagen ist, dass je nach Tageszeit nur etwa ein Viertel bis die Hälfte der gesamten Wassermassen die Fälle hinunterstürzen. So werden die Wasserfälle nachts, außerhalb der Saison sowie bei geringer Frequentierung durch Touristen auf bis zu 10% der ursprünglichen Wassermenge gedrosselt und die verbleibenden 90% über ein Stauwehr für die Stromgewinnung umgeleitet. Zu Saisonzeiten werden die Wasserfälle sprichwörtlich per Knopfdruck allmorgendlich angeschaltet. Schiffe umfahren die Fälle durch den 12 km westlich liegenden, 43,4 km langen Wellandkanal bei St. Catharines, die größere Nachbarstadt von Niagara Falls.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Detroit nach Washington

Detroit  ist eine Großstadt im Wayne County des US-Bundesstaates Michigan. Detroit liegt zwischen dem Lake St. Clair und dem Eriesee und ist mit knapp 900.000 Einwohnern die elftgrößte Stadt der USA. Sie bildet als Metropolregion das Zentrum der US-amerikanischen Automobilindustrie. Die Uferlinie von Detroit weist eine Reihe unterschiedler Architekturstile auf. Die postmodernen neugotischen Helme des Comerica Tower at Detroit Center (1993) wurden entworfen, um mit den Art-Déco-Wolkenkratzern der Stadt zu harmonisieren. Zu den Bauwerken im Stil des Art Déco gehören Guardian Building und Penobscot Building im Zentrum sowie das Fisher Building und der Cadillac Place in der Nähe der Wayne State University. Zu den bekannteren Bauwerken der Stadt gehören auch das größte Fox Theatre der Vereinigten Staaten, das Opernhaus und das Detroit Institute of Arts. Das Detroit Institute of Arts hat eine der angesehensten Sammlungen der USA, mit Werken von Diego Rivera, Pablo Picasso und Vincent van Gogh.Weitere Museen befassen sich mit der Stadtgeschichte Detroits (Detroit Historical Museum), der Afro-Amerikanischen Geschichte (Museum of African American History) und der Entstehung der Motown-Musik (Motown Historical Museum). Zudem gibt es noch ein naturwissenschaftliches Museum (The new Science Center of Detroit). Des Weiteren befindet sich außerhalb der eigentlichen Innenstadt Detroits das kürzlich errichtete Space Center der NASA. Durch interessante Ausstellungsstücke, bei welchen Jedermann und auch Kinder aktiv agieren können, werden simple Naturgesetze, die für die Raumfahrt wichtig sind, deutlich dargestellt.

Washington D.C. ist die Hauptstadt und der Regierungssitz der Vereinigten Staaten. Das Stadtgebiet von Washington ist identisch mit dem District of Columbia, für den die Abkürzung D. C. steht. Er gehört zu keinem Bundesstaat, sondern ist als Bundesdistrikt dem Kongress der Vereinigten Staaten direkt unterstellt. Die Stadt ist benannt nach George Washington, dem Oberbefehlshaber im Unabhängigkeitskrieg und ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten. Der District of Columbia ist nach Columbia, einer poetischen Bezeichnung für die USA, benannt. Sehenswürdigkeiten

Nationalfriedhof Arlington, Blair House, Denkmal für die Opfer des Kommunismus, Jefferson Memorial , Kennedy Center for the Performing Arts, Hirshhorn Museum and Sculpture Garden , Korean War Veterans Memorial , Library of Congress , Lincoln Memorial , National Air and Space Museum,  National Archives and Records Administration, National Gallery of Art , National Mall , National Museum of the American Indian , Second World War Memorial , Smithsonian Institution , United States Capitol , United States Holocaust Memorial Museum , Vietnam Veterans Memorial , Washington Monument , Washington National Cathedral , Weißes Haus

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Cannes- Nizza- Monaco- Monte Carlo

Das Fürstentum liegt an der französischen Mittelmeerküste, auf 43° 44' nördlicher Breite und 7° 25' östlicher Länge zwischen der französischen Stadt Nizza im Westen (15 km Entfernung) und der französisch-italienischen Grenze im Osten. Die Küstenlänge des Fürstentums beträgt 4,1 km. In den letzten Jahrzehnten hat man das Staatsgebiet durch Landgewinnung um 40 ha auf 197 ha (1,97 km²) vergrößert. Monaco verfügt über ein schmales Küstenmeeresgebiet. Die gesamte Fläche des Landes liegt am Rand der Seealpen.

Mit seiner sehr geringen Fläche ist Monaco nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Welt. Monaco hat eine der höchsten Einwohnerdichten aller Staaten.

Im Zentrum von Cannes, nur ein paar Gehminuten von der prachtvollen Croisette und der Fußgängerzone Rue d`Antibes entfernt liegt das 3-Sterne- Hotel de Paris, ein authentisches herrschaftliches Privathaus aus dem 19. Jh. Sie werden in einem medievalen Stil und der Atmosphäre des vergangenen Jahrhunderts empfangen. Entdecken Sie Cannes, die weltberühmte Stadt der Filmfestspiele. Malerisch sind die ansteigenden Gassen der Altstadt und die Becken des Alten Hafens. Am Golf von Fréjus liegt Saint Tropez, Künstlertreffpunkt und Wohnort der Reichen. Nachmittags schauen Sie mal, wo Brigitte Bardot ihre Villa hat. Die Fahrt zurück nach Cannes führt Sie entlang der prächtigen Esterel-Küste. Genießen Sie das rosa – türkisfarbene Farbenspiel zwischen Gebirge und Meer in der Abendsonne. Abendessen in einem Altstadtrestaurant in Cannes. Ihr Rundgang in Monaco führt Sie vorbei am Ozeanographischen Museum zum fürstlichen Schloss und auf der gegenüberliegenden Hafenseite zum weltberühmten Casino. Weiter geht es nach Nizza. Malerisch und traditionell ist es die Metropole der französischen Riviera. Der Blumenmarkt, die Russische Kirche und die Promenade des Anglais werden Sie entdecken. Mit Antibes erleben Sie abends die letzte bedeutende Stadt der Küste des Lichts und lassen sich ein Abendessen in der Auberge Provencale im Herzen der Altstadt schmecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kreta

Kreta ist eine der populärsten Inseln in Griechenland und zieht jedes Jahr Tausende Besucher an. Dafür gibt es viele Gründe: wunderschöne Berglandschaften, lange Sandstrände mit Kristallwasser, wunderbare Städte und Dörfer, malerische Häfen, sehr gutes Essen, Ruinen eine der größten antiken Kultur.

Kreta befindet sich im Süden Griechenlands und ist in vier Präfekturen geteilt: Chania, Heraklion, Lassithi und Rethymnon. Hier finden Sie Karten der Regionen Kretas.

Eine verschiedenartige Landschaft von großer Schönheit charakterisiert die Präfektur Rethymnon. Grüne Berge, große Plateaus, idyllische Strände und atmosphärische Buchten bilden eine hervorragende Szenerie und beeindruckt alle Besucher.
Interessante Stätten und Monumente können besucht werden.

Die Präfektur Heraklion begrüßt viele Besucher vor allem wegen der minoischen Stätten, die einige der bedeutendsten Griechenlands sind sowie auch aufgrund der erstaunlichen Schluchten, wie einige der längsten Europas und des herrlich sauberen Wassers Kretas.

 

Eine verschiedenartige Landschaft von großer Schönheit charakterisiert die Präfektur Lassithi. Grüne Berge, ein großes Plateau, idyllische Strände und atmosphärische Grotten bilden eine hervorragende Szenerie und beeindrucken alle Besucher.
Es können interessante Stätten und Monumente besichtigt werden.


Kommentare: 0

Tipps Fuerteventura Kanaren

Wer im Urlaub auch ein wenig der einheimischen Kultur miterleben möchte, dem sei dazu geraten einmal die typischen Gerichte der Kanaren in einem der vielen Restaurants auf Fuerteventura auszuprobieren. Und wenn Ihnen das noch nicht reicht, dann feiern Sie doch im Frühjahr den Karneval, eines der grossen kulturellen Ereignisse, mit!

Wer sein Lieblingsbier auch im Urlaub nicht missen will, für den haben wir deutsche Bars entdeckt, und auch für all jene, die das “Abseits Fuerteventuras” kennen lernen möchten, haben wir einige Tipps auf Lager...

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0